Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   subakut
   konecho
   pragblog
   maedchenblog
   platzpatrone
   koljah und taiphun
   tante renate
   nachwuchstalent

http://myblog.de/stalinwerke

Gratis bloggen bei
myblog.de





was noch aussteht...

in all dem ringen mit meinem eigenen unvermögen mit stressbelastung und behörden umzugehen, wäre doch fast die unvermeidliche fusion- nachbetrachtung ausgefallen. eine topaktuelle berichterstattung kann man nun leider per efinitionem nicht nachholen... aber eine kurze darstellung in form von briefen hat sich ja schon einmal bewährt:

liebe hippies,
ihr wurdet ja oft zu unrecht attackiert. nicht nur, dass die gängige geschichtsbetrachtung euch mit den zeitgleich realexistierenden lenininisten durcheinanderwirft, ihr werdet auch noch für den sieg des vietkong verantwortlich gemacht. dabei hättet ihr es doch nichteinmal zu einer anständigen 5. kolonne gebracht! riechen tut ihr trotzdem unangenehm. und dieses jonglage-feuer-flöten gestümper das ihr vornehmlich in der nähe der dubstation abzieht, zieht die ehrenhafte, subproletarische schicht der familienzirkusse in den dreck. wer tiere befreien will, darf nicht zirkus spielen!

sehr geehrte trance- musik,
die redewendung: ich will mit den transen tanzen hat mir nicht nur lob eingebracht, auch wenn ich sie in diesem moment saukomisch fand. das potpourrie aus testestoronassis und kollerhippies das sich zu dir tummelte, war allerdings wirklich saukomisch, wie wir fanden,
stalin

drum and base,
auch wenn es sich bei dieser musikrichtung um eine relativ zivilisierte form des elektrogezappels handelt und nicht wie der name vermuten ließe, um eine punkband bei der der gitarrist krank ist, fragt man sich, warum die dj`s immer soviel quasseln müssen. ist doch kei reggea, hochachtungsvoll:
vater der völker

liebe nazis,
warum seht ihr auf der fusion aus, wie die standartfapbratze mitte der achziger. ist dann auch ein ästhetisches und nicht nur ein politisches ärgernis. auch wenn ihr euch darin kaum von der dorfjugend unterscheidet.

liebe dj`s
ich konnte leider nie schlafen gehen. wirklich toll gemacht, danke,
stalin

mitreisende,
ihr seid klasse. eine frage allerdings: wie zur hölle habt ihr mich in der nubschiphase eigentlich ertragen. ernsthaft rätselnd:
ein weiterer missverstandener klassiker des sozialismus

mich empfangende,
ich muss aufgrund meines dopaminmangels wirklich schwer erträglich gewesen sein. ihr hättet euch allerdings auch nicht ungeschickter anstellen können, bei der so called "behutsamen resozialisierung". außer inspektor barnaby, der ist super.

soweit part eins, die anderen postkarten schreib ich nachher ab. vielleicht.
10.7.07 16:15
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


rosaosa / Website (10.7.07 17:17)
nazis? welche nazis? haben die nicht alle 2einhalb tage irgendwo in meckpomm im gleisbett-schützengraben verbracht um anschließend fusionistInnen zu klatschen? mir wären auf der fusion in der tat nur dorfstumpfen herkömmlicher art (soll heißen nicht dezidiert nazis) aufgefallen.
und du warst als nubschi 1 in der tat nicht ganz einfach zu ertragen. aber als ich dann nubschi 3 wurde war wieder alles geil

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung