Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   subakut
   konecho
   pragblog
   maedchenblog
   platzpatrone
   koljah und taiphun
   tante renate
   nachwuchstalent

http://myblog.de/stalinwerke

Gratis bloggen bei
myblog.de





scheiß g8,

scheiß klimapolitik, kack umweltbewegung! usa, usa, usa! ich will klimawandel. bei diesem kackregen werde ich in meiner fröhlichkeitsentfaltung doch arg behindert. jawohl. nun schäme ich mich ja ein wenig noch so abhängig von umweltumständen zu sein.... die menschheit hat sich schließlich nicht ins einundzwanzigste jahrhundert gequält um dann rohe kartoffeln zu fressen. aber bis zu einer vollklimatisierten, vollständig personalversorgten loft hab ich es einfach noch nicht geschafft. also muss ich hin und wieder in den regen, also beeinflusst das meine stimmung -
andererseits, auch das schönste wochenende geht zu ende. und vielleicht ist dienstag abend ein guter zeitpunkt dafür. vielleicht beeinflusst es die stimmung auch ein wenig den tag hauptsächlich mit "krieg als industrialisierungsstrategie", "gleichheit als entwicklungshemmnis" (uni) und einem referat über minderjährigenprostitution zu füllen. dann wäre nicht das wetter, sondern eifach der emotionale kater nach dem überschwang, der ja auch von meiner geschätzten alltagsbewerterin isegal als überzogen "entlarvt" wurde, der mir auf die kriegsverletzung schlägt. die stumpfheit die mit folgender grafik ausgedrückt wird

lässt einem jedoch zumindest die unterhaltungsmöglichkeit bei der gmx-nachricht "ihr postfach kann mehr" fünf minuten lang debil grinsend an tanzende briefkästen zu denken....

zum schluss noch eine frage an die weltöffentlichkeit: wie hätte stalin gehandelt?

ausgangssituation:
in ermangelung finanzieller mittel findet nur ein notfalleinkauf statt. er umfasst: zigaretten, eine flasche bier und h-milch. die verkäuferin, die auch schon bessere tage gesehen hat, guckt daraufhin so "dusolltesteineberatungsstelleaufsuchenoderhastliebeskummer"
mäßig, das eine reaktion unvermeidlich ist. reaktionsmöglichkeiten:

1. "guck dich mal an du eule, so würde ich nochnichteinmal enden, wenn ich eine stange zigaretten und eine flasche schnaps pro tag kaufen würde!"
2. "es ist doch nur eine flasche bier"
3. "kaviar habt ihr ja keinen. der stand doch immer bei den antipasti, oder?"
4. "ich bin neu in der stadt"
5. "sie hätte zumindest die kinder lassen können, dafür hätte sie die geschlechtskrankheiten ganz behalten dürfen"
6. "das wetter schlägt ganz schön auf die stimmung"

naja, soweit erstmal.
26.6.07 17:56
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Das Mädchen (27.6.07 12:10)
Liebster Stalin!
Stimm dich ein auf heut Abend und sei nich traurig, wegen des Wetters und auch sonst nich, fänd ich prima...und jetzt nur für dich:
http://profile.myspace.com/index.cfm?fuseaction=user.viewprofile&friendID=139882745


subakut / Website (28.6.07 12:26)
also ich denke das genosse stalin folgenden spruch ausgepackt hätte: das recht auf ein gescheitertes leben ist unantastbar


isegal (29.6.07 10:54)
ich kommentierte dies schon vor einigen tagen, es scheint aber nicht angnommen worden zu sein, also ich tippe auf satz zwei, anschließend ein grummeln darüber das man sich jetzt schon vor kassiererinnen rechtfertigt und dann haste dich geärgert und dir überlegt das alles außer satz sechs besser gewesen wäre. widersprich mir jetzt bitte nicht damit ich mir einbilden kann dich besser zu kennen als jeder anedere mensch auf dieser welt...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung